Seite wählen

Brauchen wir dreisprachige Lehrpersonen?

von 15-12-2020Lehrerausbildung, Ringvorlesung, Video0 Kommentare

Brauchen wir dreisprachige Lehrpersonen? Die beruflichen und sprachlichen Fähigkeiten von Lehrerinnen und Lehrern in der obligatorischen Schule

Zweisprachige Podiumsdiskussion zum Fremdsprachenunterricht (F-D) des Instituts für Mehrsprachigkeit. Videokonferenz (30.11.2020)

avec/mit: Delphine Etienne-Tomasini (HEP|PH FR), Laura Loder-Büchel (PHZH), Lukas Bleichenbacher (PHSG). Moderation: Christiane Ammann (PHBE)

Ganz gleich, ob sie eine L2 oder eine L3 auf der Primar- oder der Sekundarstufe I unterrichten, Lehrpersonen werden in der öffentlichen Diskussion schnell einmal kritisiert: Reichen ihre Kompetenzen aus, um die jeweilige Sprache zu unterrichten? Verfügen sie über die sprachlichen und beruflichen Ressourcen, um Englisch, Deutsch oder Französisch zu unterrichten? Sollte von Primarlehrpersonen verlangt werden, dass sie die gleichen Kompetenzen mitbringen wie Lehrpersonen auf Stufe Sek I? Anlässlich dieser Veranstaltung diskutieren die Referentinnen und Referenten über die fachliche und sprachliche Ausbildung von Lehrpersonen in der Schweiz.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Ces articles pourraient vous intéresser

Sprachlehrpersonen zwischen Theorie und Praxis: entweder oder, oder sowohl als auch?

Sprachlehrpersonen zwischen Theorie und Praxis: entweder oder, oder sowohl als auch?

Gute alte Tipps und Tricks sind viel wertvoller als ein Haufen abstrakter, von der Realität abgehobener, theoretischer Lektüren. Wer Lehrkräfte kennt, hat bestimmt schon solche Aussagen gehört. Wie könnte man also Theorie und Praxis in der Fremdsprachendidaktik zusammenbringen? Penny Ur, die renommierte Lehrerin und Didaktikerin des Englischen als Fremdsprache, stellt in einem kürzlich erschienenen Artikel Überlegungen zu dieser Frage an. Diese intensive theoretische Auseinandersetzung mit ihren praktischen Erfahrungen richtet sich sowohl an Lehrende als auch Forscher-innen oder Ausbildner-innen.

mehr lesen
Share This