Didaktik der Mehrsprachigkeit: Mythos und Realität

Zweisprachige Podiumsdiskussion zum Fremdsprachenunterricht (F-D) des Instituts für Mehrsprachigkeit. Videokonferenz (10.05.2021)

Mit: Chantal Erard (UniGE) | Flavio Manetsch (Primarschule Kloten) | Barbara Mangold (Deutschsprachige Orientierungsschule Freiburg) | Modération: Anita Thomas (UniFR)

Sprachbewusstsein, integrierte Sprachförderung, CLIL, Interkomprehension, Sprachvergleich, interkulturelle Kompetenz… Das Konzept der Mehrsprachigkeitsdidaktik umfasst zwar viele konkrete Anwendungen, dennoch ist eher wenig bekannt über die Auswirkungen solch didaktischer Sequenzen auf das Lernen. Zudem herrscht nach wie vor eine gewisse Unklarheit hinsichtlich der Definition dieser Unterrichtsprinzipien, ihrer wissenschaftlichen Verankerung, ihrer Umsetzung und ihrer Akzeptanz in den Schulen selbst. Anlässlich dieser Veranstaltung diskutieren die Referentinnen und Referenten dieses didaktische Konzept für die Schulen und versuchen, seinen Geheimnissen, ausgerüstet mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung, auf den Grund zu gehen.

Nächste Veranstaltung (10.05.2021): Wie den GER in der Schule einsetzen? Oder etwa nicht…

avec Patrick Blum (Gym. Neufeld & PHBE) | Ruth Keller (PHZH) | Rosanna Margonis-Pasinetti (HEPVD) | Thomas Studer (UniFR) | Modération: Peter Lenz (assoz. Forscher IfM)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.